Dieser Shop nutzt Cookies, um das Einkaufserlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung unseres Shops stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu - Mehr erfahren - Verstanden!

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Multivitamin (130 Kapseln)
    Multivitamin (130 Kapseln)
    14,90 €
    (251,26 € / 1 KG)
    Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten
  2. Immufuel® (30 Ampullen)
    Immufuel® (30 Ampullen)
    30 Ampullen à 25ml
    39,90 €
    (53,20 € / 1 L)
    Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten

2 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Vitamin A – Bedeutend für die Sehkraft

Vitamin A, auch bekannt unter dem Namen Retinol, ist ein fettlösliches Vitamin. Es übernimmt eine Menge von den unterschiedlichsten Aufgaben im menschlichen Körper. Vitamin A hat eine bedeutende Aufgabe beim Sehvorgang, denn es ist Bestandteil des Sehpurpurs in der Netzhaut. Weiter wirkt es beim Aufbau, Erhalt und Schutz der Zellen und Membranen mit und sorgt so für gesunde Haut und Schleimhäute. Sind Haut und Schleimhäute intakt wirkt sich das wiederum positiv auf das Immunsystem aus: Parasiten, Bakterien und Viren haben es schwerer in das Körperinnere einzudringen. Auch eine Erhöhung der Anzahl der weißen Blutkörperchen ist auf Vitamin A zurückzuführen und kann sich förderlich auf die Gesundheit auswirken. Eine noch bessere Wirkung hinsichtlich des Immunsystems hat Vitamin A, wenn es mit Zink kombiniert wird. Die empfohlene Tagesmenge an Vitamin A beträgt etwa 0,8 – 1,8 mg. Vitamin A kommt in seiner aktiven Form ausschließlich in Nahrungsmitteln tierischen Ursprungs vor, wie beispielsweise Lebertran, Fisch, Butter oder Milch. In pflanzlichen Lebensmitteln kann man es nur als Provitamin A (der Vorstufe von Vitamin A) vorfinden. Besonders reich an Provitamin A sind alle grünen, gelben oder orangenen Früchte- und Gemüsesorten. Im Körper wird das Provitamin A bei Bedarf in Vitamin A umgewandelt. Es sollte immer darauf geachtet werden, dass Provitamin-A-haltige Lebensmittel in Kombination mit etwas Fett zubereitet werden, wobei die doppelt ungesättigten Fettsäuren (die z.B. in Sonnenblumenöl vorkommen) das  Provitamin zerstören. Je sorgfältiger die Lebensmittel zerkleinert sind (geraspelt oder püriert) umso besser kann der Körper sie aufnehmen. Vitamin A ist licht- und sauerstoffempfindlich, darum sollten die Lebensmittel nicht über längere Zeit offen stehen gelassen werden. Wird der Organismus über längere Zeit nicht ausreichend mit Vitamin A versorgt, kann es zu Mangelzuständen kommen. Neben einer trockenen, rissigen Haut oder Schleimhautdefekten sind eine schlechte Wundheilung, eine erhöhte Infektionsanfälligkeit sowie Nachtblindheit weitere typische Anzeichen für das Fehlen von Vitamin A.